CLUBNACHRICHTEN

AUGUST 2009 SCHESAPLANA GEKNACKT!

29/08/2009 Clubausflüge Dominik

Es ist Sonntag morgen, 7.00 am Bahnhof Buchs. Acht zum Teil verschlafene Gleitschirmpiloten treffen mehr oder weniger pünktlich am Treffpunkt ein. Ueli wird uns mit einem gemieteten Bus durchs Brandnertal hinauf an die Talstation der Lünerseebahn fahren. Dann gehts per Bahn hoch zum Lünerstausee, dass gibt eine Stunde weniger laufen. (Ferdi behauptet eine halbe Stunde…) Oben angekommen laufen wir zügig die erste Etappe, es geht zur Totalphütte. In einer Stunde haben wir dass geschafft und es gibt eine Stärkung auf der Terasse der Hütte. Nach der Pause werden dann verschiedene Wege Richtung Gipfel eingeschlagen, mit zum Teil lustigen Diskussionen, wos denn nun rauf geht. Am Schluss finden wir uns dann wieder gemeinsam vor dem Couloir Richtung Gipfel, dass steilste Stück des Aufstieges. Es hat eine ganze Menge Wanderer unterwegs. Ein absteigender Wanderer (auch Pilot) hat uns dann schon mal über den nicht sehr schwachen Wind aufgeklärt auf dem Gipfel…

Nach insgesamt 3 Stunden Laufzeit erreichen wir das Ziel, die Schesaplana! Ein gewaltiges Panorama entschädigt für die Strapazen, ein wirklich schöner Fleck auf dieser Welt: Es ist eine richtige Steinwüste da oben. Nach einer Stunde auf dem Gipfel machen wir uns langsam parat. Der Wind kommt sehr böig daher, Adrian ruft noch Lukas an, um den Wind zu checken. Als erste entscheiden sich Rolf und Günti, es ein bisschen weiter unten zu versuchen. Rolf kommt beim 2. Versuch gut raus und dreht bald die Termik aus, Günti folgt sogleich und bald haben sie den Gipfel überhöht. Der Rest der Truppe probiert es nun auch weiter unten und bald sind auch Ferdi, Adrian, Röbi und ich in der Luft. Ein Knoten in den Leinen hat mich leider daran gehindert, die Termik gescheit auszudrehen.Ich lande darum auch in Seewis, um dem starken Talwind auszuweichen. Rolf macht noch einen Zwischenstopp aud der Jeninseralp und fliegt dann nach Balzers. Der Rest landet in Grüsch.

Es war wirklich ein super Erlebnis und für die meisten von uns der höchstgelegene Startplatz ihrer Fliegerkarriere. Ein paar Eindrücke könnt ihr in der Galerie sehen.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar