CLUBNACHRICHTEN

HFW HERBSTWANDERUNG: PIZ BEVERIN – WIR KOMMEN!

11/09/2010 Clubausflüge Adrian

Herbstwanderungen sind doch das schönste. Den ganzen Tag hindurch angenehme Temparaturen, die Bäume und Wiesen herbstlich bunt und zur Belohnung ein Suuser auf dem Gipfel.

Wenn der Gipfel dann auch noch knapp 3000 Meter hoch ist, Piz Beverin heisst und mit einem einwandfreiem Startplatz für Gleitschirme lockt kann eigentlich gar nichts mehr schiefgehen. Peter Donatsch beschreibt den Berg in seinem Buch »Die schönsten Gipfelziele der Schweizer Alpen« folgendermassen:

»Der Piz Beverin ist ein Klassiker unter den Alpintouren. Doch was macht einen Berg zum Klassiker? Zunächst braucht es dazu ein ganz spezielles, markantes Aussehen. Das hat der Piz Beverin zweifelsohne.Neben dem markanten Profil muss ein Berg, der ein Klassiker werden will, ausserdem eine prächtige Aussicht bieten. Dazu steht er mit Vorteil etwas für sich. Beides erfüllt der Beverin in schönster Weise.

Weiter braucht es Zustiegsmöglichkeiten in möglichst grosser Vielfalt in Bezug auf Länge, Landschaft und Schwierigkeit. Und auch diesbezüglich ist der Beverin reich gesegnet. Von Tschappina über den Glaspass und die Chräjenchöpfe bietet dieser Berg für trittsichere Berggänger eine Route mitten durch die Westwand an, während von Wergenstein her über die Alp Tumpriv der Weg frei ist für Bergwanderer, die Eile gerne mit Weile verbinden und gut ausgetretene Pfade mögen. Nützlich für den Ruf des Klassikers ist ausserdem irgendeine Exklusivität, die ein spezielles Erlebnis ermöglicht. Beim Beverin ist es die Aluminiumleiter am Beverin Pintg, einem Vorgipfel, den man am besten von Mathon aus erreicht. Sie ist rund zehn Meter hoch, aber senkrecht und stellt dadurch doch eine Mutprobe für Abenteuerlustige jeden Alters dar.«

Das ist doch mal eine Auswahl! Ich schlage vor, das ihr euch bei Interesse anmeldet und wir gemeinsam schauen, welche Route wir wandern – und natürlich anschliessend runterfliegen – möchten.

Auf der Homepage des Delta & Gleitschirmclubs Heinzenberg Domleschg finden sich Infos über die Einschränkungen für Gleitschirmflieger rund um den Piz Beverin www.dgchd.ch/piz_beverin.html

Die Anfahrt erfolgt für alle Varianten entweder mit dem Zug bis Thusis, dann mit dem Postauto bis Mathon, Wergenstein oder Obertschappina. Eventuell lässt sich ja – je nach Anzahl Anmeldungen – sogar wieder ein Chauffeur auftreiben.

Die gesetzten Daten sind der 25./26. September oder als Ausweichdatum der 09./10. Oktober. Bitte meldet euch so bald als möglich bei mir (Adrian) telefonisch oder per Mail an. Die Nummer/E-Mail-Adresse steht in der HFW-Mitgliederliste.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar